häufige Fragen zum Geburtsvorbereitungskurs

Was kostet der Geburtsvorbereitungskurs?

Die Kurskosten für die Schwangere rechnen wir direkt mit den gesetzlichen Krankenkassen (AOK, Barmer, Techniker, usw.) ab.
Privatversicherte Schwangere bekommen eine Rechnung gemäß der gültigen Hebammen-Privatgebühren-Ordnung NRW.
Die Partner*innengebühr beträgt 150 Euro und wird von vielen Krankenkassen ganz oder teilweise erstattet. 

Wann sollte man den Geburtsvorbereitungskurs machen?

Grundsätzlich ist es nie zu früh, einen Geburtsvorbereitungskurs zu machen. Wichtig ist, dass du schon bereit bist, dich mit dem Thema Geburt auseinander zu setzen. Je früher du den Kurs machst, desto mehr Zeit hast du, die Atem- und Körperübungen zu wiederholen und die Anregungen aus dem Kurs umzusetzen.
Allerspätestens in SSW 36+0 sollte der Kurs aber beendet sein.

Kann ich auch ohne Partner*in/Begleitperson am Geburtsvorbereitungskurs teilnehmen?

Jain. Unsere Kurse beziehen die Begleitperson stark mit ein, so dass eine Teilnahme alleine meist nicht sehr sinnvoll ist. Es gibt extra Frauenkurse ohne Begleitperson, die für dich wahrscheinlich passender sind. Diese werden von anderen Hebammen angeboten. Solltest du aber unbedingt an einem Kurs bei uns teilnehmen wollen, wende dich vor der Buchung per Mail an uns, wir finden bestimmt eine Lösung.

Was ist der Unterschied zwischen den Abend-Kompakt-Kursen und den Sonntagskursen?

Die Abend- und die Sonntagskurse haben genau die gleichen Inhalte und sind gleich lang, die Stunden sind nur anders aufgeteilt (4x 3,5 Stunden vs. 2x 7 Stunden).

Wie viele Paare sind im Geburtsvorbereitungskurs?

Wir halten unsere Kurse mit maximal 10 Paaren ab.

Wie viele Hebammen halten den Kurs?

Wir halten die Kurse nicht zu zweit, sondern teilen den Kurs auf,  so dass jede von uns die Hälfte der Kursstunden anbietet. Wir müssen also auch bei Urlauben keine Kurspause einlegen, und bei Krankheit fällt der Kurs nicht aus, da wir uns spontan gegenseitig vertreten können. So findest du auch garantiert einen für dich passenden Geburtsvorbereitungskurs bei uns.

Was sind die Inhalte des Geburtsvorbereitungskurses?

Im Geburtsvorbereitungskurs geht es nicht nur um die Geburt, sondern auch um die erste Zeit mit Baby!
Wir  wechseln theoretischen Input (Phasen der Geburt, was passiert wann im Körper) und aktive Übungen (Atemübungen, Geburtspositionen) ab. Sprechen über Schmerzen und den Umgang damit, über Schmerzmittel und mögliche Komplikationen. Gruppenarbeiten fördern den Austausch untereinander.

Das Stillen wird genauso ausführlich behandelt wie die Bedürfnisse des Neugeborenen und das frühe Wochenbett.
Und natürlich bekommt ihr auch Ausstattungslisten, Handouts, und mengenweise praktische Tipps für das Leben mit Baby.

Was wir nicht machen: Filme über Geburten gucken, Traumreisen, Gipsabdrücke vom Schwangerschaftsbauch, Bauch bemalen.

Wie finde ich eine Hebamme für die Schwangerschaft und das Wochenbett in Köln?

Wir wissen, wie schwierig die Suche nach einer Hebamme in Köln sein kann, daher haben wir Dir eine Extra Seite mit allen Tipps und Ratschlägen für die Suche zusammengestellt. Du findest alls Infos hier: Hebammensuche